Grußwort der Vorsitzenden

Grußwort Vorsitzende

Liebe Sektionsmitglieder und Interessierte an unserer Sektion Straubing des Deutschen Alpenvereins!

Seit dem Führungswechsel in der Funktion der Vorsitzenden sind bereits drei Jahre vergangen. Das Führungsduo Ernst Schick und Thomas Rupprecht hat durch die Wiederwahl in der Jahreshauptversammlung das Amt für eine weitere Legislaturperiode angetreten. Somit sei ein kurzer Rückblick über die letzten drei Jahre, gefolgt von einem Ausblick, erlaubt.

Der familiäre und freundschaftliche Charakter des Vereins konnte und sollte beibehalten werden und zeigt uns mit den konstant steigenden Mitgliederzahlen – derzeit ca. 2800 Mitglieder- dass dies der richtige Weg ist. Das 125-jährige Bestehen der Sektion wurde sowohl auf dem Straubinger Haus, als auch durch mehrere Aktionen im Laufe des Jahres in Straubing, gekrönt durch den Festakt im Mark-Miller Saal, gebührend gefeiert. Durch die wesentlich bessere Darstellung des Straubinger Hauses in den virtuellen Medien und der Konstanz beim Hüttenwirt sind die Übernachtungszahlen deutlich gestiegen. Ab diesem Jahr beteiligen wir uns auch bei der Online-Hüttenreservierung, da viele Besucher lieber über diesen Weg ihre Zimmer buchen. Der Verein hat es auch durch den Einsatz von vielen Ehrenamtlichen geschafft das Touren und Ausbildungsprogramm deutlich zu erweitern.

Genau in diesem Punkt gilt es aber nach wie vor intensiv weiter zu arbeiten. Durch eigenverantwortlich agierende Bereichsleiter bilden sich Teams, die Ihre Ideen und Vorstellungen umsetzen, aber auch auf die Anfragen und Bedürfnisse eingehen. Dabei stellen wir fest, dass wir dringend Leute benötigen, die sich ehrenamtlich im Verein einbringen wollen und sich vor allem auch ausbilden lassen, damit sie den Anforderungen gerecht werden. Um die gesamte Palette der Bergsportarten abzudecken, suchen wir personelle Verstärkung, derzeit aber vor allem für die Kinder und Jugendarbeit und hier insbesondere im Bereich Klettern.

Wir bedanken uns bei den zwischenzeitlich ausgeschiedenen Mitgliedern, die sich, nicht nur in den letzten drei Jahren, sondern meist viel länger, als Tourenleiter und in den Ämtern als Beisitzer, Beirat oder auch als Rechnungsprüfer zur Verfügung gestellt haben. Gleichermaßen freuen wir uns, dass sich auch neue Personen der Verantwortung stellen und die zu vergebenen Posten mit Leben füllen. Ein Verein dieser Größe und Vielfalt kann nur durch die Zusammenarbeit von Vielen so erfolgreich existieren und nach vorne blicken.

In diesem Jahr stellt die neue Energieversorgung auf unserer Hütte den Schwerpunkt dar und bedarf einer gewissen Nachverfolgung. (Siehe dazu auch den Beitrag Straubinger Haus).

Mittelfristig werden wir einige Entscheidungen treffen müssen, welche aus der stetig wachsenden Mitgliederzahl resultiert. Wahrscheinlich durchbrechen wir nächstes Jahr die 3000er Grenze. Mehr Mitglieder bedeutet auch mehr Verwaltungsarbeit, ein breiteres Touren- und Ausbildungsangebot, das nur durch mehr Ausbilder und Tourenleiter zu erbringen ist. Ebenso sollte die Kletterhalle durch einen Anbau dem Bedarf angepasst werden. Die derzeitige Situation schränkt die Möglichkeiten inzwischen deutlich ein und hemmt weiteres Wachstum.

Wir danken all unseren Mitgliedern und Gönnern für ihre Unterstützung, unseren Funktionsträgern und Übungsleitern für ihre Bereitschaft, ihre Aufgaben im Verein so tatkräftig und erfolgreich auszuüben und nicht zuletzt der Stadt Straubing und dem Bundesverband des Deutschen Alpenvereins für die dauerhaft gute Zusammenarbeit.

Für das neue Sektionsjahr 2018 wünschen wir uns weiterhin zufriedene Mitglieder, viele erlebnisreiche, unfallfreie Touren und eine weiterhin positive Entwicklung unserer Sektion.

Thomas Rupprecht und Ernst Schick
Vorsitzende der DAV Sektion Straubing