Straubinger Haus

Straubinger Haus im Sommer

Zielgruppen

- Erholungssuchende und naturverbundene Bergwanderer und Mountainbiker

- Gruppen 

- Familien

- Tagesausflugsgäste
 
Kapazität

2 Zimmerlager für je 2 Personen 

3 Zimmerlager für je 4 Personen

6 Matratzenlager für 6-16 Personen,

insgesamt 66 Plätze
3 Gasträume
1 Winterraum für 6 Personen (AV-Schlüssel)
 
Das 1978 erbaute und generalsanierte Straubinger Haus entspricht modernsten ökologischem Standard (Blockheizkraftwerk auf Pflanzenölbasis + PV-Anlage).
 
Hüttenwirt/Pächter
Thomas Hauser, Tel. 0043-5375-6429 - Anmeldung nur per Telefon!
 
Talorte 

Bayern: Reit im Winkl (Blindau) und Seegatterl  

Tirol: Erpfendorf, Kössen und Waidring
 
Zugänge von

- Reit im Winkl/Seegatterl über Hemmersuppenalm

- Reit im Winkl/Blindau über Hindenburghütte (Auffahrmöglichkeit im Kleinbus bis zur Hindenburghütte)

- Waidring auf Mautstraße zur Steinplatte und Höhenwanderweg
- Erpfendorf über anspruchsvollen Gernweg oder Wirtschaftsweg Kreuzangeralm

- Hagerbrücke über Hasenauer-, Weißenstein- und Neualm
 
Touren mit Übernachtung auf dem Straubinger Haus
- Rundtour von Erpfendorf, Übergang zur Steinplatte, Abstieg nach Waidring und Busrückfahrt nach Erpfendorf
- Rundtour von Seegatterl, Übergang zur Steinplatte, Abstieg zur Winklmoosalm und Seegatterl
- Rundtour von Hagerbrücke über Hasenauer- und Neualm mit Abstieg über Kreuzanger- und Hasenauer Alm
 
Gipfel
Fellhorn 1765 m, bekannter Aussichtsberg
Rundtour zum Fellhorn
 
Übergänge und Nachbarstützpunkte
Stripsenjochhaus, Steinplatte und Loferer Alm oder von-Schmidt-Zabierow-Hütte (Europäischer Weitwanderweg 201).
 
Besonderheiten
Das Haus liegt eingebettet auf Almwiesen und bietet eindrucksvolle Panoramablicke auf das Kaisergebirge und die Chiemgauer Berge z.B. Kampenwand und Geigelstein.
Von der Sonnenterrasse kann man unvergessliche Sonnenuntergänge erleben.
Das Almgelände zeichnet sich durch einen großen Artenreichtum an Pflanzen aus; für den Blumenliebhaber empfiehlt sich ein Besuch schon im Frühjahr.
Vom leicht erreichbaren Hausberg (45 Min.), dem Fellhorn (1764 m), hat man eine grandiose Aussicht auf das Voralpenland und in die Ostalpen z.B. Großglockner, Großvenediger, Wildem Kaiser.
 
 
Hüttenwirtsleute Bernadette und Thomas Hauser

part of outdooractive