1. (Reit im Winkl -) Blindau - Hindenburghütte

ca. 20 Min. Fahrt mit Kleinbus zum Hindenburghaus, Gehzeit von dort 1 ¼ h (350 HM).
Von Reit im Winkl (Haltestelle Bäckerei Pretzer) mit Zusteigemögkeit in Blindau am hinteren Parkplatz an der Steinbach-Brücke fährt ein Kleinbus der Firma Dirnhofer zum Hindenburghaus 1204 m in der Sommer- und Wintersaison regelmäßig, im übrigen je nach Bedarf (Auskunft telefonisch 08640-8425 bzw. 0171-5437923 bei Dirnhofer oder im Verkehrsamt Reit im Winkl ). Ungefähr 50 m unterhalb des Hindenburghauses zweigt der sog. Versorgungsweg von der Betonstraße ab (Hinweisschild "Straubinger Haus auf der Eggenalm 1 ¼ Std."). Er führt durch lichten Hochwald mit einem kurzen Steilstück zur Staatsgrenze Deutschland/Österreich und zuletzt über Almgelände sicher zum Straubinger Hauskürzester Anstieg, auch bei schlechten Wetterverhältnissen gut begehbar.

2. (Reit im Winkl -) Blindau - Klausenberg

über Zwerchenbergalm oder Weißensteinalm, Gehzeit 3-4 h (850 HM)

2a Von Reit im Winkl in südlich über die Loferbach-Brücke (Blindauer Straße) zum vorderen Parkplatz in Blindau 711 m (Telefonhäuschen) und auf dem Sandsträßchen in Richtung Klausenbergalm, links abzweigen und aufwärts zur Zwerchenbergalm 919 m*, dann auf die bewaldeten Höhe zwischen Klausenberg 1401 m und Farmleitenkopf 1433 m und hinüber zum Wiesengelände der Neualm 1420 m (2 Std.).

2b Zur Neualm führt auch ein Weg über die Klausenbergalm 808 m und Weißensteinalm 1080 m und weiter auf schmalem Steig und über Serpentinen durch Hochwald steil hinauf (3 Std.), Von der Neualm geht es leicht ansteigend durch dichten Wald zum Straubinger Haus auf der Eggenalm (1 Std.). Der Anstieg ist, besonders über die Weißensteinalm, zwar anstrengend, jedoch abwechslungsreich - einer der schönsten Wege zur Eggenalm. Es können auch beide Wegvarianten kombiniert werden, hinauf über Weißenstein- und hinab über Zwerchenbergalm.

HM = Höhenmeter * = bewirtschaftet

3. Seegatterl Obere Hemmersuppenalm

Gehzeit 3-3 ¼ h (750 HM) Am Eingang des großen Parkplatzes von Seegatterl 800 m (neben der Bundesstraße 305 von Ruhpolding nach Reit im Winkl) in südlicher Richtung auf der Forststraße zur Nattersbergalm 935 m*; die der Hütte vorgelagerte Almwiese wird auf kleinem Steig überquert. Weiter auf der Forststraße durch Fichtenwald bis zur Wegabzweigung links, dieser folgend zur Oberen Hemmersuppenalm 1250 m (1 ¾ - 2 Std.). Von hier auf Wiesengelände zu einer sattelartigen Erhebung (½ Std.)und an einem zum Rührkübeltal abfallenden Hang über die deutsch-österreichische Grenze zum Straubinger Haus - insgesamt ein unbeschwerlicher Anstieg, überwiegend auf Forst- und Waldwegen.

4. (Waidring -) Parkplatz Steinplatte - Durchkaseralm

Gehzeit 2 h (200 HM) Von Waidring (an der Nationalstraße 178 von Lofer nach St. Johann) Fahrt auf der mautpflichtigen Steinplatten-Höhenstraße zum Parkplatz Steinplatte 1374 m. Von hier auf breitem Weg bergan zu den Durchkaseralmen 1513 m. Eine Abstecher führt hinunter zur Brennhütte 1413 m*. Abwechslungsreich über die Hochfläche mit Wiesen und Latschenbewuchs, dann an steilen Berghängen entlang in Richtung Eggenalmkogel 1686 m. An seiner Südflanke führt der Sommerweg über die Hochtrittalm 1597 m zum Straubinger Haus ( 1 ½ Std.) - reichhaltige Flora und lohnende Ausblicke auf Loferer Steinberge und Zentralalpen kennzeichnen diesen Panoramaweg.

5. (Erpfendorf) Aufstieg über Gernweg

Interessanter, anspruchsvoller Anstieg von Erpfendorf (900 Hm - 3 - 4 Std.).
Der Weg ist in der Tour "Gernweg" auf alpenvereinaktiv.com sehr gut beschrieben.

Straubinger Haus - Fellhorn

Gehzeit ¾ h (200 HM) Das Fellhorn 1765 m wird vom Straubinger Haus bequem über Wiesengelände in einer Dreiviertelstunde erreicht. Den Gipfel markiert ein 1983 neu errichtetes Holzkreuz - von dort großartige Aussicht auf Loferer Steinberge, Wilden Kaiser, Kitzbühler Alpen und Zentralalpen.

Weitere Touren-Beschreibungen